Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Moringa

Dr. med. P. Bucher

(Beantwortet durch Dr. med. P. Bucher – Facharzt für Innere Medizin und Moringa Experte – Josefa’s Moringahaus)

Hier finden Sie die Antworten aller Fragen, die andere bereits gestellt haben. Ist Ihre Frage noch nicht beantwortet freuen wir uns über Ihre email.

1. FRAGE: Ist Moringa Blattpulver ein Nahrungsergänzungmittel oder Lebensmittel?

ANTWORT:


 

2. FRAGE: Was ist bei der Einnahme von Moringa Pulver / Kapseln zu beachten bei chronischer Niereninsuffizienz (Eiweissgehalt)?

ANTWORT:  Tatsächlich enthält das Moringablattpulver 28% Eiweiß. Nur bei höhergradiger Niereninsuffizienz soll die tägliche Eiweißration in der Nahrung begrenzt werden. Da man normalerweise nur 5-10 Gramm des Pulvers täglich zu sich nimmt, ist die damit aufgenommene Eiweißmenge mit 1,4 bis 2,8 g nur gering.

Bei dialysepflichtiger Niereninsuffizienz wäre auch der – wie bei allen Pflanzen – vorhandene Kaliumgehalt zu berücksichtigen. Aber auch dabei gilt, dass bei insgesamt Kalium-armer Diät die geringe Menge im Moringablattpulver wie die von anderen Nahrungsmitteln einzuschätzen ist. Sollten Sie nur eine geringgradige Niereninsuffizienz (Kreatinin 1-2 mg/dl) haben, sind keine Einschränkungen bei der Ernährung notwendig.

3. FRAGE: Welche Dosierung von Moringa Pulver ist die Richtige?

ANTWORT: